INFORMATIONEN ÜBER DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

GRUNDLEGENDES

Die nanosun s.r.o. verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, welche zur Erfüllung Ihres Auftrages, im Rahmen des Vertrages, erforderlich sind.

  1. IDENTITÄT UND KONTAKTDATEN DES DATENNUTZERS
    1. Der Nutzer Ihrer personenbezogenen Daten (im Weiteren „Datennutzer“ genannt) ist die nanosun s.r.o., mit der Anschrift Pernerova 697/35, Karlín, 186 00 Praha 8, IČ: 016 17 290, geführt im Handelsregister des Stadtgerichts der Stadt Prag in Sektion C, Handelsregisternummer 209410.
    2. Die Kontaktdaten des Datennutzers lauten wie folgt: Postanschriftnanosun s.r.o., se Pernerova 697/35, Karlín, 186 00 Praha 8, E-Mail-Adresse: petra@nanosun.cz, Telefon :+420 734 167 314.
    3. Der Datennutzer hat keinen Datenschutzbeauftragten benannt.
  2. RECHTLICHE GRUNDLAGE ZUR NUTZUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
    1. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, erfolgt durch Ihre Einverständnis und der rechtlichen Grundlage des 6. Artikels, Absatz 1a der Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments sowie des Rates zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), (im Weiteren „DSGVO“ genannt).
  3. ZWECK DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
    1. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dient dem Zweck der Informationsübermittlung mittels Marketingaktivitäten durch den Datennutzer.
    2. Automatisierten Entscheidungen im Sinne des Artikels 22 der DSGVO, werden.
  4. DATENSPEICHERUNG
    1. Im Anschluss an Ihre Einwilligung, werden Ihre personenbezogenen Daten bis zu vier Jahren gespeichert. Im Falle Ihres Widerrufs werden Ihre personenbezogenen Daten umgehend gelöscht.
  5. WEITERE DATENNUTZER
    1. Weitere Nutzer personenbezogener Daten sind Marketingdienstleister sowie Anbieter, welche den Betrieb des Online-Angebotes sicherstellen und im Auftrag des Datennutzers handeln.
    2. Personenbezogene Daten, werden durch den Datennutzer nicht an internationale Organisationen oder Organisationen außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) weitergegeben.
  6. RECHTE DER BETROFFENEN PERSONS
    1. Sie haben das Recht, Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten anzufordern, Ihre personenbezogenen Daten zu korrigieren, zu löschen oder deren Verarbeitung einzuschränken. Ferner haben Sie den Anspruch auf Datenübertragbarkeit.
    2. Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt oder verstoßen hat, haben Sie unter anderem das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen.
    3. Sie sind nicht verpflichtet, personenbezogene Daten anzugeben. Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten ist weder eine rechtliche oder vertragliche Anforderung noch eine Anforderung, die zum Vertragsabschluss erforderlich ist.